Hausanschlussfragen

Was Sie zum Hausanschluss wissen müssen.

Fragen

  • Was bringt mir der Glasfaseranschluss als Eigentümer:in/Vermieter:in?

    Ein schneller Internetanschluss ist heute ein wichtiges Auswahlkriterium bei der Haus- bzw. Wohnungssuche. Mit einem Glasfaseranschluss wird sich Ihre Immobilie leichter verkaufen oder vermieten lassen. Zudem steigert er den Wert Ihrer Immobilie. Als Eigentümer müssen Sie lediglich den Grundstücksnutzungsvertrag ausfüllen. Den eigentlichen Auftrag für Telefon/Internet/Fernsehen stellen die Bewohner:innen.

    <iframe frameborder="0" scrolling="no" src="https://www.youtube.com/embed/03VFnXCxDb4"></iframe>

    5 Personen fanden diese Informationen hilfreich

    War diese Antwort hilfreich? Ja Nein
  • Wie kommt die Glasfaser in mein Haus?

    Die zuständige Tiefbau-Firma legt den Einführungsort für die Leitungen fest. Anschließend werden am Haus und an der Grundstücksgrenze Kopflöcher aufgegraben und die Leitung unterirdisch von Kopfloch zu Kopfloch verlegt. Mit einer kleinen Kernbohrung kommt die Glasfaser dann ins Haus. Das Bohrloch wird gas- und wasserdicht versiegelt und die aufgegrabenen Kopflöcher wieder verschlossen. Sind diese Arbeiten erledigt, installiert wilhelm.tel für Sie das Netzabschlussgerät (Medienkonverter) in Ihrem Anschlussraum. Für den Betrieb ist eine 230V-Stromsteckdose erforderlich. Bitte beachten Sie, dass zwei Firmen an der Erstellung des Glasfaseranschlusses beteiligt sind. Dadurch kann es zu Wartezeiten zwischen den Arbeitsschritten kommen.

    5 Personen fanden diese Informationen hilfreich

    War diese Antwort hilfreich? Ja Nein
  • Müssen bei mir im Haus neue Kabel verlegt werden?

    Für Ihren Glasfaseranschluss erhalten Sie einen Medienkonverter. Dieser gibt zwei unterschiedliche Signale aus: ein Datensignal (RJ45) für den WLAN-Router (FRITZ!Box) und ein Signal für das Kabel-Fernsehen (F-Stecker). Damit Sie Ihren Router anschließen können, benötigen Sie ein Netzwerkkabel (Cat.5e oder höherwertig). Für den Empfang unserer digitalen TV-Sender ist in der Regel kein weiteres Kabel nötig: Ist die bestehende Koaxialverkabelung 862MHz-tauglich, können Sie diese meist weiter nutzen.

    Alle Endgeräte, die Sie ins Internet bringen möchten, müssen Sie anschließend mit dem Router verbinden. Das geht kabellos über WLAN oder alternativ über Netzwerkkabel. Ihr Router dient auch als Telefonanlage. Hier können Sie jedes handelsübliche Standard-Telefon direkt anschließen. Zusätzlich ist im Router eine DECT-Basisstation integriert: Damit können Sie bis zu sechs Schnurlostelefone direkt per Funk verbinden. Wenn Sie mehrere Festnetzrufnummern haben, ist Ihr Router mit einem S0-Anschluss ausgestattet. An diesem können Sie auch eine klassische ISDN-Telefonanlage betreiben.

    7 Personen fanden diese Informationen hilfreich

    War diese Antwort hilfreich? Ja Nein
  • Ich habe ein Mehrfamilienhaus mit drei oder mehr Wohneinheiten. Was muss ich tun, um das Gebäude ans wilhelm.tel-Glasfasernetz anschließen zu lassen?

    Für Mehrfamilienhäuser bietet wilhelm.tel eine TV-Gemeinschaftsversorgung an. Mehr Informationen dazu finden Sie auf unserer Website im Bereich Wohnungswirtschaft. Gerne beraten wir Sie dazu auch persönlich!

    12 Personen fanden diese Informationen hilfreich

    War diese Antwort hilfreich? Ja Nein
zurück zur Übersicht
Kostenfreie ServiceHotline