Vom 1. Juli bis einschließlich 31. Dezember 2020 gilt ein gesenkter Umsatzsteuersatz von 16 %. Den damit verbundenen Preisnachlass geben wir an Sie weiter. Weitere Informationen ×

Bürgermeisterin Anja Radtke nimmt den ersten „Spatenstich“ für den Bau des Rellinger Glasfasernetzes vor

Ab heute schafft die wilhelm.tel GmbH die Voraussetzungen, damit Rellingen ein eigenes Breitbandnetz bekommt

Die Baustelle ist eingerichtet, die ersten Platten gehoben. In den kommenden Tagen baut die Norderstedter wilhelm.tel GmbH ausgehend von der Pinneberger Straße/Ecke Flagentwiet im Süd-Osten der Gemeinde Rellingen den Anschluss an das bereits bestehende Breitbandnetz in Hamburg. Damit schafft das Unternehmen die Voraussetzungen, um das Glasfasernetz in Rellingen zu verlegen und die Gemeinde in die digitale Zukunft zu begleiten.

"Der nächste wichtige und sichtbare Schritt auf unserem Weg zu einem eigenen Glasfasernetz ist gemacht", so Bürgermeisterin Anja Radtke. "Dadurch schaffen wir die notwendige Infrastruktur, um die Zukunftsfähigkeit unserer Gemeinde dauerhaft zu sichern." Zwischen sieben und elf Millionen Euro werden in den Aufbau des Breitbandnetzes investiert, das die Gemeinde ins Eigentum übernimmt und anschließend für 25 Jahre an die wilhelm.tel GmbH verpachtet. Damit plant Rellingen, das landesweite Ziel, bis zum Jahr 2030 ein flächendeckendes Breitbandnetz zu realisieren, bereits in diesem Jahr zu erreichen. "Wenn die Bürgerinnen und Bürger das Projekt tatkräftig unterstützen, kann der Bau im Ortsgebiet kurzfristig beginnen", appelliert Bürgermeisterin Radtke an die Bewohnerinnen und Bewohner.

Entscheiden sich 30 Prozent der Bürgerinnen und Bürger in jedem der vier Ausbaugebiete bis zur jeweiligen Frist für die Nutzung des Glasfaserkabels und damit für einen Vertragsabschluss bei der wilhelm.tel GmbH, ist der Weg für superschnelles Internet mit Übertragungsraten von mindestens 100 Mbit/Sekunde frei. "Wir sind insgesamt zufrieden mit den ersten drei Monaten der so genannten Akquisephase“, sagt Theo Weirich, Geschäftsführer der wilhelm.tel GmbH. „Es hat sich gezeigt, dass die Rellinger Bürgerinnen und Bürger ein reges Interesse an einem eigenen Glasfasernetz, aber auch besondere Anforderungen an unsere Produktpalette haben. Daher bieten wir, um den Bedürfnissen der zahlreichen Einfamilienhaushalte noch besser gerecht zu werden, nun ein neues Produkt ohne TV-Anschluss an“, so Weirich weiter.

34,90 Euro kosten dabei superschnelles Internet und Telefonflatrate für Einfamilienhäuser, die ersten drei Monate nur 9,90 Euro. Darüber hinaus ist der Glasfaserhausanschluss kostenfrei bei Vertragsabschluss innerhalb der Abgabefrist. Diese ist für die Bewohner des ersten Ausbaugebiets bis zum 30. April verlängert worden, um allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, sich noch für das neue Angebot zu entscheiden und zusätzlich in den Genuss des Startpakets zu kommen.

Wer sich ausführlich über das Glasfasernetz in Rellingen informieren und sich individuell beraten lassen möchte, sollte die Informationsveranstaltung mit Bürgermeisterin Anja Radtke am 7. April um 19:00 Uhr im Rellinger Rathaus, Hauptstraße 60, nicht verpassen. Darüber hinaus stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der wilhelm.tel GmbH im Rellinger ServiceBüro, Hohle Straße 30, jeweils dienstags und freitags von 10:00 bis 18:30 Uhr sowie donnerstags von 11:30 bis 20:00 Uhr und über die kostenfreie Hotline unter 0800/432 432 4 zur Verfügung.

Weitere Informationen sind auf www.wilhelm-tel.de in der Rubrik Anschlussgebiete/Rellingen sowie auf www.rellingen.de in der Rubrik Breitbandausbau zu finden.

Norderstedt / Rellingen, 3. April 2014

Pressemeldung als PDF zum Download