Videoanrufe - Mehr als nur Telefonieren

Telefonate mit Videobild in Echtzeit - früher noch technischer Schnickschnack, heute komfortabler Standard.

Die Älteren unter den Digital-Eingeborenen werden sich noch erinnern, wie umständlich man Anfang/Mitte der 2000er mit seinem PC und einer damals noch teuren Webcam über Chatsysteme wie ICQ oder MSN verpixelte Videogrüße austauschen konnte.

Heutzutage ist der Videoanruf zum komfortablen und von jedermann bedienbaren Standard geworden. Mit einem Smartphone mit Kamera und einer App wie WhatsApp (Android & iOS) oder FaceTime (iOS) haben Sie bereits alles, was Sie für einen Videoanruf benötigen.

Die Anrufe sind kostenfrei und werden über Ihre Internetverbindung abgewickelt. Sollten Sie also keinen Zugang zu einem WLAN (drahtlosen Internetanschluss) haben, nutzt der Videoanruf Ihre mobilen Daten. Damit ist Videotelefonie auch unterwegs problemlos möglich.

Achten Sie jedoch darauf, dass Videotelefonie rund 5 MB Ihres Datenvolumens pro Minute verbraucht. Nutzenden mit kleinen Datentarifen empfehlen wir daher die Nutzung von Internet-Hotspots, wie unserem kostenlosen Überall-WLAN MobyKlick, oder Ihrem heimischen Anschluss.

In den gängigen Chat-Apps werden neben dem Chatfenster Symbole für Telefonie (meist ein Hörer) und Videotelefonie (meist eine Videokamera) angezeigt. Haben Sie den Chat mit der anzurufenden Person ausgewählt, klicken Sie einfach auf das gewünschte Symbol und die Videotelefonie wird, genau wie ein üblicher Anruf, gestartet.

So verbinden Sie sich in Windeseile mit Ihren Freunden, Lieben und der Familie auf der ganzen Welt.