Banner Digitaler Stresstest

7. Mai 2019 zum Thema "Digitales Mobbing"

Über 1 Million Kinder und Jugendliche sind in Deutschland von Mobbing betroffen. Fast täglich werden sie schikaniert, ausgegrenzt und bedroht – und das nicht nur offline, sondern auch im Internet, einem Medium, das nicht vergisst.

Die Welt wird vernetzt. Das Leben digitalisiert sich. Im Internet der Dinge kommunizieren Menschen mit Menschen, Menschen mit Maschinen und Maschinen mit Maschinen. Dieser scheinbar technische Wandel ist in Wahrheit ein gesamtgesellschaftlicher.

Diskriminierung im Internet ist keine Randerscheinung. Fast täglich kommt es zu Schikane, Ausgrenzung und Bedrohung – nicht nur online. Aber warum? Wie erleben Schülerinnen und Schüler dies im Alltag und welche Ideen haben sie, damit umzugehen? Welche Maßnahmen zur Prävention können Schüler, Eltern und Lehrer ergreifen?

Mit der Veranstaltung Digitaler Stresstest zum Thema Digitales Mobbing möchte wilhelm.tel diesen Fragen auf den Grund gehen. Dafür bringt das Unternehmen am 7. Mai Experten aus den Bereichen Coaching, Influencing und direkt aus den Schulen zusammen an einen Tisch, um Schülern, Lehrern und auch Eltern erste Impulse und Lösungsansätze zu geben.

Im Anschluss an einen Impulsvortrag beleuchten fünf Experten aus den Bereichen Coaching, Influencing und Schule das Thema Mobbing aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Die Veranstaltungen des Digitalen Stresstests richten sich an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Die Teilnahme ist kostenfrei. Veranstaltungsort ist das Kulturwerk im Stadtpark Norderstedt. Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr.

Der Impulsvortrag - Carsten Stahl

Der Anti-Mobbing-Trainer Carsten Stahl besticht durch seine außergewöhnliche Erscheinung. Er besitzt Cleverness und eine Präsenz der man sich kaum entziehen kann. Die Jugendlichen schauen zu ihm auf. Er ist einer von ihnen, der ihre Sprache spricht. In der Fernsehserie „Privatdetektive im Einsatz“, hat er sich durch sein authentisches Verhalten ein hohes Maß an Respekt in dieser Zielgruppe erarbeitet. Er steht für Respekt und Toleranz.

Hilfe für Kinder und Jugendliche ist für den einstigen TV-Star zur Lebensaufgabe geworden. Und tatsächlich hat das Thema Mobbing sein Leben schon immer bestimmt: Er ist in einem Brennpunkt von Berlin groß geworden, war erst Opfer und dann selbst Täter. Nun will er aufklären und kämpft gegen Mobbing, Gewalt, Drogen und Vorurteile. Unermüdlich setzt sich Carsten Stahl dafür ein, Gesellschaft und Politiker für das Thema Gewalt und Mobbing zu sensibilisieren.

Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion

Carsten Stahl: Als Initiator und Vorstand von Camp Stahl e.V. sowie Gründer der bundesweiten Anti-Mobbing Kampagne „Stoppt Mobbing“ ist er inzwischen täglich an Schulen in ganz Deutschland unterwegs und gibt u.a. Präventionskurse gegen Mobbing, Gewalt, Hass und Vorurteile, sowie Kurse für Selbstverteidigung und richtiges Verhalten in Not- und Gefahrensituationen oder zum Aufbau von Selbstbewusstsein und gegen das „Mitläufersyndrom“. Bei seinem Impulsvortrag „Stoppt Mobbing“ und der anschließenden Podiumsdiskussion möchte er für das Thema sensibilisieren und wird von seinen Erfahrungen berichten.

Charlotte Weise: Die Hamburger Influencerin und angehende Lehrerin teilt ihren Alltag authentisch mit ihren Followern in den sozialen Medien und ruft zu mehr Selbstliebe, Umweltschutz und Nachhaltigkeit auf. Mit knapp 60.000 Abonnenten auf Instagram musste sie bereits eigene Erfahrungen mit Diskriminierung im Netz sammeln. Sie hat selbst erlebt, dass insbesondere bei sozialkritischen Themen schnell Beleidigungen in den Kommentarspalten im Netz landen und berichtet über eigene Erfahrungen und Handlungsweisen.

Carsten Apsel: Als Schulleiter des Lessing-Gymnasiums ist er verantwortlich für fast 700 Schülerinnen und Schüler und berichtet hautnah aus der Praxis des Schulalltags.

Selina Krieg: In ihrer Funktion als Schulsozialarbeiterin betrachtet sie das Schulleben am Schulzentrum Nord jenseits des Lehrplans und des Unterrichts.

Konrad Heyer: Der 18-jährige berichtet über seine Erfahrungen aus der Perspektive als Schüler und 1. Vorsitzender des Kinder- und Jugendbeirats Norderstedt.

Moderation: Michael Eggert (noa4)

_____________________________________________________________________________________________________

Digitaler Stresstest, Veranstaltungsreihe zu Digitalisierung und Konnektivität

Konnektivität ist die vollständige Neuorganisation der Welt.
Die Welt wird vernetzt. Das Leben digitalisiert sich. Im Internet der Dinge kommunizieren Menschen mit Menschen, Menschen mit Maschinen und Maschinen mit Maschinen. Dieser scheinbar technische Wandel ist in Wahrheit ein gesamtgesellschaftlicher. Industrie, Finanzierung, Währung, Gesundheit, Kriminalität und Soziale Netze sind nur beispielhafte Bereiche, die sich gravierend verändern werden. Der Digitale Stresstest, die Veranstaltungsreihe zu Digitalisierung und Konnektivität, lädt Sie ein, sich zu informieren und zu diskutieren. Branchenexperten und Spezialisten nehmen Sie mit auf die Reise der Digitalisierung und zeigen die Chancen und Risiken.

Wann? Dreimal jährlich von 18:30 bis ca. 21:00 Uhr
Wer? Jeder ist herzlich eingeladen teilzunehmen. Bitte vorab anmelden!
Mit wem? Branchenexperten und Spezialisten für einzelne Teilbereiche der Digitalisierung nehmen Sie mit auf eine spannende Reise zu den verschiedensten Themen.
Warum? Informieren Sie sich, diskutieren Sie mit uns und den Referenten. Wir unterstützen Sie dabei, Chancen und Risiken der Digitalisierung beurteilen zu können, Ihren Nutzen in den verschiedenen Bereichen zu finden und sich in der digitalen Welt zu bewegen.
Was kostet es? Die Teilnahme ist kostenfrei.