Tipps für ein sicheres Passwort

Tipps für ein sicheres Passwort

Phishing Mails, Viren, Trojaner oder Hackerangriffe – bei allen Vorteilen und Annehmlichkeiten der Digitalisierung birgt sie auch Risiken. So ist es wichtig, sich soweit möglich vor diesen zu schützen. Eine der vielen Möglichkeiten ist die Verbesserung der Passwort-Sicherheit.

Der Schlüssel zu Ihren Daten ist Ihr persönliches Passwort. Wie jeder Schlüssel, so sollte auch Ihr Passwort zwei wesentliche Kriterien erfüllen: Schutz und Verfügbarkeit. Die Herausforderung besteht also darin, ein Passwort zu finden, das sowohl schwer zu knacken und gleichzeitig leicht zu merken ist.

Sechs Tipps für ein gutes Passwort

1. Wörter vermeiden
Die meisten Passwortknacker verwenden Wortlisten, denn das ist die einfachste Methode. Daher sollten Wörter wie Namen, Vornamen, Orte usw. vermieden werden.

2. Zahlen verwenden
Zahlen sind ein gutes Element, um sichere Passwörter zu erstellen. Doch auch hier gilt: reine Zahlenkombinationen sind leicht zu knacken. Daher sollten diese als eine Ergänzung gesehen werden. Geburtsjahre oder Geburtstage sollten vermieden werden.

3. Symbole verwenden
!§$-+*#&%)(=? sind Symbole, die das Knacken eines Passwortes erschweren. Sehr zu empfehlen.

4. Passwortlänge
Empfohlen werden mindestens acht Zeichen. Je mehr, desto besser. Für Ihr wilhelm.tel-Webmail-Postfach benötigen Sie mindesten acht und können bis zu 30 Zeichen verwenden.

5. Groß- und Kleinbuchstaben
Dieser Mix ist ebenfalls sehr empfehlenswert.

6. Keine mehrfache Verwendung
Benutzen Sie für jedes E-Mail-Postfach, jeden Online-Shop, Newsletter, usw. ein eigenes Passwort.

Leicht zu merken
Damit Sie sich eine Abfolge der eben beschrieben Merkmale auch leicht merken können, gibt es ein paar Tricks. Einen stellen wir Ihnen heute kurz vor.
1. Formulieren Sie einen Satz, den Sie sich gut merken können. Zum Beispiel: Ich habe ein sicheres Passwort!
2. Fügen Sie den Anbieter ein, für dessen Seite oder Dienstleistung Sie das Passwort einsetzen möchten. Zum Beispiel: Ich habe ein sicheres wilhelm.tel-Passwort!
3. Nun nehmen Sie die Anfangsbuchstaben der einzelnen Wörter. Für den Anbieter nehmen Sie mindestens die ersten beiden, da Sie das Passwort sonst schnell für mehrere Anbieter einsetzen müssen. Statt „e“ ersetzen Sie „ein“ durch „1“ und haben so auch eine Zahl in Ihrem Passwort.
Heraus kommt: Ih1swiP!

Dies ist ein Beispiel-Passwort – bitte benutzen Sie unbedingt ein anderes, das Sie sich selbst ausdenken!

Unter www.bsi.de berichtet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik regelmäßig über aktuelle Risiken. Einfach mal draufschauen!