Datenschutzhinweise

Im Rahmen gesetzlich geregelter Zwecke benötigen wir von Ihnen Daten zur Ausübung vertraglich geregelter Produkte und Dienstleistungen. Jegliche Verwendung von Daten, die darüber hinausgeht, bedarf Ihres Einverständnisses.

Dabei unterscheiden wir zwischen:

  • Bestandsdaten
  • Verbindungsdaten
  • Standortdaten
  • Inhaltedaten
  • Bonitätsdaten

Bestandsdaten

Als Bestandsdaten werden gemäß § 3 Nr. 3 Telekommunikationsgesetz (TKG) alle Daten eines Kunden bezeichnet, die für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung, Änderung oder Beendigung eines Vertragsverhältnisses über Telekommunikationsdienste von uns erhoben werden. Hierzu gehören bspw. Ihr Name, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer(n), das von Ihnen gebuchte Produkt, der Vertragsbeginn, Ihre Bankverbindung zwecks Abrechnung im Lastschriftverfahren, Ihre E-Mail-Adresse soweit diese von uns ausgegeben wurde etc.

Zur Beratung, Werbung und Marktforschung für eigene Zwecke sowie zur Gestaltung unserer oder von Ihnen in Anspruch genommener Produkte und Services nutzen wir Ihre Bestandsdaten nur mit Ihrem Einverständnis. Ein solches Einverständnis kann vorteilhaft sein, da wir Sie so individuell Beraten und informieren können. Ihr entsprechendes Einverständnis können Sie jederzeit über die bekannten Kontaktwege zum ServiceCenter widerrufen.

Gemäß den gesetzlichen Vorgaben löschen wir Ihre Bestandsdaten mit Ablauf des auf die Vertragsbeendigung folgenden Kalenderjahres (z.B. bei Vertragsbeendigung im Juli 2011 werden Ihre Daten mit Ablauf des 31.12.2012 gelöscht).

Wenn Sie kein Vertragsverhältnis bei uns haben und sich für Dienste oder Services registrieren, nutzen wir Ihre Daten ausschließlich für die jeweils bei der Registrierung angegebenen Zwecke.

Verbindungs- und Nutzungsdaten

Unter Verkehrsdaten verstehen wir gemäß § 3 Nr. 30 Telekommunikationsgesetz solche Daten, die bei der Erbringung eines Telekommunikationsdienstes erhoben, verarbeitet oder genutzt werden. Bei einem kostenpflichtigen Anruf, den Sie tätigen, speichern wir bspw. die angerufene Telefonnummer, die den Zeitpunkt von Anfang und Ende der Verbindung etc., um diese Daten für die Berechnung des Entgelts zu verwenden und – sofern von Ihnen gewünscht – Ihren Einzelverbindungsnachweis zu erstellen.

Die Verwendung der Verkehrsdaten dient also im Wesentlichen Abrechnungszwecken. Nach Verbindungsende fest identifizieren wir jene Daten Ihrer Verkehrsdaten, die zur Abrechnung relevant sind. Nicht relevante Daten löschen wir, wenn Sie nicht aus gesetzlichen Gründen gespeichert werden müssen. Für die Abrechnung relevante Daten werden spätestens 6 Monate nach Versendung der Rechnung gelöscht, es sei denn, Sie haben Einwendungen gegen die Rechnung erhoben. Dann speichern wir die Daten bis die Einwendungen abschließend geklärt sind.

Unter äußerst restriktiven Konditionen nutzen wir diese Daten auch für die Erkennung und Beseitigung etwaiger Störungen und Fehler in unseren Systemen und Netzen sowie für die Missbrauchsverfolgung. Abgesehen davon sind wir gesetzlich verpflichtet, Verkehrsdaten 6 Monate lang für gesetzlich vorgeschriebene Zwecke, zum Beispiel für die Strafverfolgung, zu speichern.

Für Marktforschungszwecke zur Gestaltung unserer Produkte oder Dienstleistungen verwenden wir Ihre Verkehrsdaten nur mit Ihrem Einverständnis.

Standortdaten

wilhelm.tel ist auch Anbieter für Mobilfunkleistungen. Bzgl. Ihrer Bestands- und Verkehrsdaten gelten auch für Mobilfunk die oben genannten Regeln. Allerdings kann über das Mobilfunknetz außerdem ermittelt werden, in welchem Mobilfunkbereich Sie sich befinden. Diese Information wird unter anderem dafür benötigt, um Ihnen einen Anruf auf Ihr Mobiltelefon zustellen zu können. Die dafür notwendigen Daten, sog. Standortdaten, werden - außerhalb der reinen Diensteerbringung für Anrufe oder Nachrichten - ausschließlich mit Ihrer vorherigen Einwilligung erhoben oder genutzt. Außerdem werden diese Daten nur für den bezeichneten Dienst oder Service sowie für die benötigte Dauer genutzt und danach unverzüglich gelöscht.

Inhaltedaten

Inhalte Ihrer Kommunikation, also bspw. der Inhalt der von Ihnen geführten Telefongespräche oder der von Ihnen geschriebenen E-Mails , werden grundsätzlich nicht gespeichert. Dies erfolgt nur, wenn Sie dies beantragen (z.B. bei der Mobilbox, bei Kurzmitteilungsanwendungen oder in Ihrem E-Mail-Postfach, das Sie bei uns führen ) oder die Dienste eine Zwischenspeicherung vorsehen, z. B. bei SMS oder MMS. Kenntnis von Ihren privaten Inhalten verschaffen wir uns selbstverständlich nicht.

Sonstige Verpflichtungen zur Speicherung

Darüber hinaus müssen Ihre Daten im Rahmen gesetzlicher steuerrechtlicher und handelsrechtlicher Speicherverpflichtungen teilweise gesperrt und archiviert werden. Außerdem werden Ihre Daten aufgrund zwingender gesetzlicher Vorgaben teilweise gespeichert, zum Beispiel für die sog. Vorratsdatenspeicherung.

Bonitätsdaten

Vor Abschluss eines Vertrages führen wir eine Bonitätsprüfung durch, für die Sie uns mit Ihrer Unterschrift auf dem Auftragsformular Ihre schriftliche Einwilligung erteilt haben. Die Bonitätsprüfung erfolgt durch die auf dem Auftragsformularformular genannten Auskunftsdienstleister sowie im dort genannten Umfang und Zweck. Bei der Durchführung des Vertrages eingesetzte Dienstleister sind durch datenschutzrechtliche Vereinbarungen und Verträge gebunden.